Grundlagen des Investierens

Du hast also schon von der Macht des Investierens gehört und möchtest nun wissen, was das für dich bedeuten könnte?

Ich möchte dich gerne darüber aufklären und dir erklären, warum es laut Albert Einstein ein 8. Weltwunder gibt.

Dieser Blog wird dich wahrscheinlich mit zwei ziemlich widersprüchlichen Gefühlen zurücklassen: Erstens wirst du dich bestimmt ärgern, dass dich niemand in dieses kleine Geheimnis eingeweiht hat, und zweitens wird es dich wie mir jucken, dein Geld endlich für dich arbeiten zu lassen.

Ich  halte die Dinge gerne einfach und ich verstehe, dass jeder Mensch auf einer einzigartigen Reise ist. Egal, ob du 25, 35 oder 45 Jahre alt bist, es ist nie zu spät, die Kontrolle über deine finanzielle Reise zu übernehmen und deine Ziele zu verwirklichen, was auch immer das sein mag.

Ich möchte dich mit Wissen und Selbstvertrauen ausstatten, damit du deinen finanziellen Weg bewältigen kannst, indem ich dir die Grundlagen des Investierens näher bringe.

Was ist investieren?

„Geld schafft Geld. Und das Geld, das Geld macht, macht Geld“, Benjamin Franklin.

Grundsätzlich bedeutet Investieren, dass du einen geldbetrag oder Kapital über einen langen Zeitraum in einen Vermögenswert oder eine Anlage investierst, um einen Gewinn zu erzielen. Das bedeutet, dass man kluge Entscheidungen über sein Geld trifft und langfristig und konsequent investiert. An dieser Stelle kommt der Zinseszins (oder die Rendite) ins Spiel.

Zinseszins vs. Einfache Rendite

Die Erklärung des Unterschieds zwischen Zinseszins und einfacher Rendite wird dir helfen zu verstehen, warum Zinsen so einfach sind.

Bei der einfachen Verzinsung erhältst du nur Zinsen auf den ursprünglichen Geldbetrag. Bei der Zinseszinsmethode werden die Zinsen, die du auf einen Geldbetrag erhältst, wieder angelegt, so dass du Zinsen auf den ursprünglichen Geldbetrag plus Zinsen auf den Zinsbetrag erhältst. Unten siehst du, wie sich das bei einer anfänglichen Investition von 10.000 € und einem Zinssatz von 7% auswirkt.

Lass dich nicht täuschen

Das größte vermeintliche Hindernis für das achte Weltwunder besteht darin, dass junge Menschen glauben, sie hätten nicht genug Geld, um mit dem Investieren zu beginnen, oder du glaubst, du musst arbeiten, um eine anständige Summe für den Einstieg zu sparen. Lass dich nicht täuschen – es ist nie zu früh, um anzufangen, und zu warten, bis du glaubst, dass du irgendwann mal genug Geld hast, ist nicht immer der beste Ansatz.

In was soll ich also investieren?

In der Regel wird in Immobilien oder Aktien investiert. Es gibt aber unzählig viele weitere Möglichkeiten. Es kommt ganz drauf an, was für dich am besten geeignet ist und woran du interessiert bist. Eines musst du aber bedenken: Jede Anlageform hat ihre Vor- und Nachteile.

Rechnen wir mal nach

Wenn du über einen Zeitraum von 40 Jahren bei einem konservativen Zinssatz von 7% jeden Monat 500 € investierst, erhältst du am Ende über 1,3 Millionen Euro.

Natürlich fallen Steuern an und es gibt im Leben manchmal unerwartete Ereignisse. Dennoch kannst du hier sehen, wie mächtig der Zinseszins ist und warum Albert Einstein es das achte Weltwunder nennt.

Mein wichtigster Tipp

Investiere früh, konsequent und rational.

In weiteren Beiträgen werde ich dir die einzelnen Anlageklassen näherbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.